Aachen überschreitet Corona-Warnwert:

Neue Regeln für Sport, Feiern und Veranstaltungen

Aachen überschreitet Corona-Warnwert: Neue Regeln für Sport, Feiern und Veranstaltungen

Die aktiven Corona-Fälle in der Stadt Aachen nehmen wie die 7-Tage-Inzidenz zu. Grafik: aix:media
  • In den letzten sieben Tagen haben sich in der StädteRegion Aachen 30 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt.
  • In der Stadt Aachen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz sogar bei 40.
  • Das Land NRW hatte als Warnwert eine Inzidenz-Zahl von 35 festgelegt, deswegen gelten jetzt härtere Regeln.

ACHTUNG: Die Informationen in diesem Artikel sind veraltet. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Aachen liegt seit Donnerstag, dem 8. Oktober, bei über 50. Hier findest du alle aktuellen Regeln.

Aachen | Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt in der Stadt Aachen bei 40, teilte die Stadt am Freitag mit. Das bedeutet: In den letzten Sieben Tagen gab es 40 Infektionsfälle auf 100.000 Einwohner. Der Warnwert von 35 Infektionsfällen auf 100.000 Einwohner ist damit überschritten. Deswegen treten jetzt weitere Maßnahmen in Kraft, wie die Pressestellen von Stadt und StädteRegion gemeinsam mitteilten:

Besondere Kontrollmaßnahmen bei öffentlichen Veranstaltungen

  • Die Abstände bei öffentlichen Veranstaltungen sind auf 2 Meter zu erhöhen.
  • Durch geeignete Maßnahmen (z.B. Ordner) soll sichergestellt werden, dass das Hygienekonzept sehr genau beachtet wird.
  • Abstände (auch vor Sanitäranlagen, Einlass etc.) müssen kontrolliert werden.
  • Es müssen Sitzplandokumentationen mit Namen erstellt werden.
  • Es ist sicherzustellen, dass die Personendaten korrekt sind (und niemand offensichtlich falsche persönliche Daten angibt oder unleserlich unterschreibt).
  • Eine Maskenpflicht ist auch am Platz vorzusehen
  • Es muss sichergestellt werden, dass die Gäste bei musikalischen Beiträgen nicht mitsingen.
  • Es sollen nur Haushaltsgemeinschaften nebeneinander sitzen und dazwischen die Abstände eingehalten werden.

Private Feste aus herausragendem Anlass in öffentlichen Räumen

  • Private Feste aus herausragendem Anlass (zum Beispiel Hochzeitsfeiern) in öffentlichen Räumen sind genehmigungspflichtig.
  • Wenn mindestens 50 Teilnehmende erwartet werden müssen private Feierlichkeiten im öffentlichen Räumen mindestens drei Werktage vorher beim örtlichen Ordnungsamt angemeldet werden.
  • Für die Veranstaltung muss eine Gästeliste geführt und während der Veranstaltung aktualisiert werden.
  • Darüber hinaus muss eine für die Feier verantwortliche Person benannt werden.
  • Unverändert gilt, dass solche Feierlichkeiten auf höchstens 150 Teilnehmende begrenzt sind.
  • Für den Fall, dass eine Feier außerhalb des privaten Bereichs, bei der mindestens 50 Personen erwartet werden, nicht angemeldet wurde, wird ein Regelbußgeld in Höhe von 500 Euro festgelegt.

Sportveranstaltungen im Innenbereich

  • Beschränkung der Zuschauerzahl auf eine Einhaltung der Abstände von 2 Metern zwischen Haushaltsgemeinschaften
  • Es herrscht eine dauerhafte Maskenpflicht.
  • Fangesänge sind unter allen Umständen zu unterbinden.
  • Es ist eine Dokumentation mit Daten der anwesenden Personen zur besonderen Rückverfolgbarkeit zu erstellen.

Nach einem Beschluss von Bund und Ländern kann für die Angabe falscher Kontaktdaten ein Bußgeld in Höhe von 250€ verhängt werden.

Bürgertelefon: Für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Aachen und der StädteRegion Aachen ist für allgemeine Informationen (nicht für die persönliche medizinische Beratung!) rund um das Thema eine Corona-Info-Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags unter 0241/510051 von 9 Uhr bis 15 Uhr zu erreichen.

Rasmus Epperlein
Über Rasmus Epperlein 19 Artikel
Der Schwerpunkt von Rasmus Epperlein ist das Geschehen in der Stadt und der StädteRegion Aachen. Für AiXformation.de beobachtet er den Wahlkampf für die anstehenden Kommunalwahlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.