Aachen-Wahl

Parteien-Check für Erstwähler

Aachen-Wahl: Parteien-Check für Erstwähler

  • Am 13. September finden auch in Aachen die Kommunalwahlen statt.
  • Wahlberechtigt ist jede*r mit Wohnsitz in Aachen ab 16 Jahren.
  • Wir haben alle zwölf Parteien und Wählergruppen, die für den Stadtrat kandidieren, gefragt, warum du als Erstwähler*in für sie stimmen solltest.

Wahl-Spezial | Für den Stadtrat treten am 13. September in Aachen zwölf Parteien und Wählergruppen an – von CDU bis zu der PARTEI. Hier verraten sie dir selber, warum du als Erstwähler oder Erstwählerin dein Kreuz bei ihnen machen solltest. Von der AfD und den GRÜNEN haben wir keine Antwort bekommen.

Auf die erste Frage konnten alle Parteien mit drei Stichworten antworten. In der Länge eines Tweets – 280 Zeichen – durfte die zweite Frage beantwortet werden (ohne Leerzeichen). Auf die dritte Frage durfte die Antwort in 3 Stichsätzen gegeben werden. Kürzungen der Redaktion kannst du an den eckigen Klammern erkennen.

1. Partei: CDU

Für die CDU hat OB-Kandidat Harald Baal selber geantwortet.

CDU: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Mobilität der Zukunft
  2. Bürgerbeteiligung
  3. Nachhaltige Innenstadtentwicklung

CDU: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir leben in einer Zeit der Veränderung: Der Klimawandel muss gestoppt werden; Die Digitalisierung ermöglicht viele neue Herangehensweisen; Arbeit und soziales Leben werden durch Corona nachhaltig verändert. Auf diesem Weg möchte ich alle Menschen in Aachen mitnehmen und Aachen gemeinsam mit Ihnen und Euch gestalten.

CDU: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Mobilitäts-Hubs als Umsteigepunkte entlang des Alleenrings um flexibel Bus, Bahn, Fahrrad, Roller und Auto nutzen zu können
  2. Hauptausschuss und Bürgerforum zusammenlegen, um zentrale Themen offen mit den Bürger*innen diskutieren zu können; Dabei sollen Ideen öfter einfach mal ausprobiert werden.
  3. Eine grüner gestaltete Innenstadt mit mehr Aufenthaltsqualität hilft nicht nur dem Klima und den Anwohnern sondern auch den Einzelhändlern.

2. Partei: SPD

SPD: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Stadtentwicklung
  2. Wohnen
  3. Mobilität.

SPD: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir müssen mehr mit – und nicht über – Jugendliche in Aachen sprechen. Dabei wollen wir Jugendlichen mehr Mitspracherecht geben. Das schaffen wir mit mehr Unterstützung für Jugendverbände und einem Jugendparlament mit eigenem Budget, in dem Jugendliche selbst über Ideen und Projekte in und für Aachen entscheiden können.

SPD: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Neustart am Bushof – hin zu einem modernen Verkehrsknotenpunkt mit echter Aufenthaltsqualität.
  1. Ein gemeinsames Wohnheim für Auszubildende und Studierende im Herzen von Aachen.
  2. Clubkultur in Aachen stärken: Mit Rettungsmaßnahmen und Nachtbürgermeister*in

3. Partei: Die LINKE

Für die LINKE hat OB-Kandidat Leo Deumens selber geantwortet.

Die LINKE: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Preiswerterer öffentlicher Nahverkehr
  2. Bezahlbarer Wohnraum
  3. Armutsbekämpfung

Die LINKE: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

DIE LINKE im Aachener Stadtrat verbindet alle kommunalpolitischen Themen konsequent mit der sozialen Frage. Es geht uns darum, dass auch den Jugendlichen, die aus Familien mit wenig Geld kommen, eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht wird. Hierzu gehört z. B. die Ausstattung mit Tablets für alle Schüler*innen.

Die LINKE: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Unsere Partei möchte mehr nicht-kommerzielle Freizeitangebote für junge Menschen anbieten.
  2. Wir wollen mehr bezahlbare Wohnungen für Familien schaffen.
  3. Wir werden alles tun, um die Folgen von Kinderarmut zu verringern.

4. Partei: FDP

FDP: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Verkehrspolitik für alle
  2. Sicherung finanzieller Handlungsfähigkeit
  3. Ausweisung neuer Baugebiete

FDP: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir fordern: Neue Baugebiete = bezahlbaren Wohnraum; Stabile Haushaltspolitik = finanzielle Handlungsfähigkeit sichern; Gutes wirtschaftliches Klima = attraktive Arbeitsplätze für Berufsanfänger; Förderung freier Kulturszene / Ausbau der Clubszene = mehr kulturelle Veranstaltungen für Jugendliche und Studierende.

FDP: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbeflächen: Zur Sicherung bezahlbaren Wohnraums auch bei hoher Nachfrage und Schaffung von Rahmenbedingungen für starke Wirtschaft.
  2. Sicherstellung der Erreichbarkeit der Innenstadt für alle Verkehrsteilnehmer: Weiterhin auch für Pkw damit die Innenstadt lebendig und auch aus den Außenbezirken für Jung und Alt und für Touristen gut erreichbar bleibt.
  3. Die Förderung / den Erhalt einer lebendigen Kunst-, Club- und Kulturszene: Veranstaltungen für alle Zielgruppen schaffen und erhalten Lebensqualität, beleben die Innenstadt und tragen entscheidend zur Attraktivität Aachens bei.

5. Partei: PIRATEN

Für die PIRATEN hat OB-Kandidat Matthias Achilles selber geantwortet.

PIRATEN: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Klimaschutz
  2. Digitalisierung
  3. Vielfalt

PIRATEN: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir Piraten treten für einen Generationenwechsel im Rathaus an und wollen besonders junge Menschen mitnehmen unsere Stadt zu gestalten. Gerade die Stimmen von Menschen, die hier nicht seit Jahrzehnten vernetzt sind, werden in Aachen zu selten gehört, das wollen wir ändern.

PIRATEN: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. 100 % mehr ÖPNV, damit dein nächster Bus kommt, wenn du ihn brauchst.
  2. Einen Kinder- und Jugendrat, damit du selber umsetzen kannst, was dir bisher in Aachen fehlt.
  3. Alle öffentlichen Sitzungen streamen, weil Politik alle etwas angeht.

6. Wählergruppe: UWG Aachen

UWG Aachen: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

Umweltschutz durch Verkehrswende, Energiewende, Begrünung der Innenstadt und
Renaturierung der Bäche

  1. Bezahlbarer Wohnraum
  2. Unterstützung von gemeinnützigen Vereinen und Bürger*inneninitiativen, auch
  3. durch Mitbestimmung und Transparenz

UWG Aachen: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir möchten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich politisch mehr einbringen zu können. […] Uns ist es sehr wichtig, dass es in Aachen möglich sein wird, auch ein Leben außerhalb „der Norm“ zu führen. […] Kinder und Jugendliche […] haben […] ein Recht auf eine Stadt, die auch in Zukunft […] lebenswert sein soll.

UWG Aachen: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Verkehrswende [u. a. mehr Fahrradstellplätze, langfristig autofreie Innenstadt und langfristig kostenlose Nutzung des ÖPNV]
  2. Stadtentwicklung [u. a. mehr Bürger*innenbeteiligung durch „Stadtmanagements“,
  3. Urbane Naturlandschaften

7. Partei: Die PARTEI

Die PARTEI: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Kultur
  2. Verkehr
  3. Wohnraum

Die PARTEI: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wenn Politiker Satire betreiben, müssen Satiriker eben Politik gestalten. Wir wollen auch den jungen Menschen zeigen, dass Kommunalpolitik durchaus Spaß machen kann. Trotzdem wollen wir den Finger in die Wunde legen und mit viel Transparenz die Kommunalpolitik den Menschen näher bringen. Ansonsten gilt: Wir sind sehr gut. 😉

Die PARTEI: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Umbau vom ehem. Lust4Life in Kulturraum nach Vorbild der Freiräume
  2. Alpakastreichelzoo am Bushof
  3. Klimawandel nutzen – International Seaport als zukunftsweisendes Großprojekt

8. Partei: Volt

Volt: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Aachen bis 2040 klimaneutral machen
  2. Mobilitätswende voranbringen
  3. Digitalisierung der Verwaltung vollenden

Volt: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir sind eine junge Partei. Da die wenigsten von unseren Mitgliedern in Aachen über 30 Jahre alt sind, kennen wir die Wünsche von Jugendlichen ziemlich gut, es sind oft unsere eigenen Wünsche. Um Jugendlichen aber eine feste Stimme in der Lokalpolitik zu geben, fordert Volt die Einrichtung eines Jugendbeirats.

Volt: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Kommunale Fahrzeuge ausschließlich elektrisch, um den CO2-Ausstoß der Stadt zu verringern
  2. Mehr Mitbestimmung für alle durch ein digitales Transparenz- und Bürgerbeteiligungsportal
  3. Belebung der Innenstadt durch befristete Bereitstellung von Verkaufsflächen für Einzelhandel-Startups

9. Wählergruppe: WIR

WIR: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Grundgesetz!
  2. Freiheit!
  3. Freie Impfentscheidung!

WIR: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Durch die Corona – Massnahmen sind 7 Artikel des Grundgesetzes […] außer Kraft – Die Freiheit jedes Einzelnen ist grundlegend, genauso wie [andere Grundrechte] – die geplante […] mRNA – Coronaimpfung […] kann schwere Nebenwirkungen […] verursachen, deshalb soll jeder frei sich dafür oder dagegen entscheiden dürfen.

Hinweis der Redaktion: Einen wissenschaftsjournalistischen Überblick über Impfstoffe gegen das Coronavirus findest du auf Quarks.de. Hier wird auch erklärt, was ein mRNA-Impfstoff ist.

WIR: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Information der Bürger über das eingeschränkte Grundgesetz, die fehlende Freiheit und die nötige freie Impfentscheidung
  2. bei der Politik erreichen, dass das Grundgesetz wieder in Kraft gesetzt wird, dass jeder Einzelne wieder Freiheit erlangt, und dass es eine freie Impfentscheidung gibt
  3. die Presse- und Medienfreiheit muss wieder kommen, der Pressekodex muss eingehalten werden

10. Partei: ÖDP

ÖDP: Was sind die drei wichtigsten Themen, die Sie angehen wollen?

  1. Maßnahmen zum Klimaschutz haben höchste Priorität.
  2. Mehr direkte Demokratie wagen – Bürger fragen; über verpflichtend einzurichtende Bürgerforen und Jugend-Parlamente auch in den einzelnen Stadtteilen
  3. Ganzheitliche Bildung mit allen Sinnen und die umwelt-, natur- und tierbewusst ist.

ÖDP: Warum sollten Erstwähler*innen Sie wählen?

Wir setzen uns für verpflichtende, direkte Bürgerbeteiligung und Jugendparlamente ein. Wir fordern mehr „EUREGIO“ und die viel stärkere Zusammenarbeit (incl. Studenten-, Azubi- und Schüleraustausch) über EU-Projekte mit unseren Nachbarn in Ostbelgien und Südlimburg. Wir sind für Sport- und Bolzplätze in Tempo 30-Zonen.

ÖDP: Welche drei konkreten Ideen wollen Sie umsetzen?

  1. Projekte gegen Mobbing an Schulen und Arbeitsplätzen. Niemand darf zum Opfer von Mobbing werden
  2. Entwicklung eines ganzheitlichen Gesundheitsbewusstseins, insbesondere in den Bereichen Ernährung und Bewegung. Dies soll sich auch im Speisenangebot der Kitas, Schulen und Mensen widerspiegeln
  3. Erwerb von Parzellen des Regenwal-des in Brasilien – dort wird gerade die Lunge der Welt zerstört – sowie für die Unterstützung von Aufforstungsprogrammen in weiten Teilen der Welt. Öffentliche Gelder sind sinnvoller und nachhaltiger in solchen Projekten angelegt als Investitionen in Wirtschaftskonzerne zu tätigen

AiXformation.de bedankt sich für die Teilnahme an unserem Parteien-Check. Redaktionelle Mitarbeit: Jimena Castro Augustin

Vitus Studemund
Über Vitus Studemund 35 Artikel
Vitus Studemund schreibt über Protest und Politik in Aachen.

4 Kommentare

  1. hallo,
    ich vermisse die grünen bei der Auflistung der Parteien als ‚Hilfe für Erstwähler’…
    merkwürdiger ‚parteiencheck“… oder wie sehen sie das?
    Mit freundlichen Grüßen

  2. Schon eigenartig, dass die Grünen hier nicht auftauchen und ich glaube nicht an Zufälle. Wollten die Grünen hier nicht erscheinen oder wer hat diese Aufstellung gemacht?

    • Ob es Zufälle gibt oder nicht, müsste Ihnen hier ein Philosoph oder ein Stochastiker beantworten. Von den GRÜNEN haben wir wie von der AfD keine Antworten bekommen (steht auch oben im Text 😉 ). Wir empfehlen bei Interesse einen Blick in das Wahlprogramm der Partei zu werfen.

1 Trackback / Pingback

  1. Aachen-Wahl 2020: Alle Kandidaten im Überblick | AiXformation.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.