Sturm Sabine

Spuren auch in Aachen

Sturm Sabine hinterlässt Spuren in Aachen

Symbolbild (Pixabay License)

Das Sturmtief „Sabine“ wütete zwar in Aachen verhältnisweise mild, sorgte aber trotzdem am Sonntag und Montag für insgesamt 719 Einsätze der Polizei und Feuerwehr in der StädteRegion.

In Laurensberg kam es heute Morgen durch einen auf die Bahnschienen gestürzten Baum zu zahlreichen Problemen im Zugverkehr. Die Baumkolonne der Stadt Aachen überprüft auch deswegen weiterhin sämtliche Spielplätze, Schulhöfe, Kindergartengelände und Sportplätze.

Stromausfall in Monschau

In Monschau sorgte ein stundenlanger Stromausfall für Alarmbereitschaft. Die Einsatzkräfte waren vorbereitet und sicherten schnell Straßen und Gefahrenstellen ab. In einer Zwischenbilanz meldete die Polizei außerdem 7 sturmbedingte Verkehrsunfälle, bei denen es zu keinen Verletzten gekommen seien soll. Die Feuerwehr meldete dadrüber hinaus zahlreiche Einsätze wegen kaputten Dächern, Wasserschäden und umgekippten Bäumen.

Die Schulen sind erst seit heute wieder geöffnet, da am Montag mit Gefahren auf dem Schulweg gefürchtet wurde. Auch die Vennbahntrasse und die Sportplätze waren gestern gesperrt, die Müllabfuhr stellte ihren Betrieb ein. Die Friedhöfe und der Wochenmarkt bleiben auch noch heute zu.

Warnung der Stadt

Die Stadt Aachen warnt alle Bürger*Innen auch noch heute vor dem Sturmtief und rät davon ab, in den Wald, den Park oder auf den Spielplatz zu gehen.

Avatar
Über developer 6 Artikel
AiXformation.de ist der junge Newsblog für Aachen und die Region.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedback
Alle Kommentare zeigen